* aide à la recherche
Accueil > affiches > [Lüge und Fälschung ! : die „Kronen-Zeitung“ vom 10 Mai 1995]

[Lüge und Fälschung ! : die „Kronen-Zeitung“ vom 10 Mai 1995]

-
Image (fixe ; à 2 dimensions)
titre :
[Lüge und Fälschung ! : die „Kronen-Zeitung“ vom 10 Mai 1995]
adresse :
. — Wien Vienne : RBH_ (Revolutionsbräuhof),
description technique (h × l) :
. — 1 affiche (impr. photoméc.), coul. (une : noir, papier jaune) ; 61 × 43 cm
notes :
descriptif :


[ text ; photos de presse (tentative de criminalisation après une bombe lancée contre l’Université) ]

texte :

Die „Kronen-Zeitung“ vom 10 Mai 1995

Lüge und Fälschung !

Die Hetze und Desinformationskampagne aufgrund der nach wie vor ungeklärten Ereignisse in Ebergassing hat einen neuen Höhepunkt erreicht.

Nicht bloß, daß uns von der „Kronen-Zeitung" ein angeblicher Bombenanschlag an der Universität unterschoben werden soll, der sich sehr schnell als fragwürdiger Jux von irgendwelchen Idioten herausgestellt hat — „in der Bibliothek wurde eine Patrone mit verbotenem Tränengas und ein Nebeltopf aus Militärbeständen gefunden" — werden dort gefälschte Agitationsmaterialien gemeinsam mit tatsächlich existierenden abgedruckt.

Wir haben nie in irgendwelcher Form zur Ermordung des Bundeskanzlers aufgerufen oder zum Abbrennen von Arbeitsämtern aufgefordert —und zwar gerade weil wir weder für den Bundeskanzler noch für Arbeitsämter viel übrig haben. Uns geht es um die Köpfe und Hirne der Menschen, wir wollen Meinungen ändern und dadurch Verhältnisse.

Aber darum geht es hier längst nicht mehr : Die Parole „Patrioten sind Idioten" propagieren wir tatsächlich, denn Patrioten sind tatsächlich nicht ganz dicht. Warum das so ist, können wir ausführlich begründen, wer will kann das am betreffenden Plakat nachlesen — das hängt überall an der Universität.

Hier soll eine Pogromstimmung geschaffen wer-den und dafür greift die „Kronen Zeitung" zum Mittel der Fälschung. Die ist relativ bemüht : So hat man sich sogar die Mühe gemacht, eine Kontaktadresse, die wir vor mehr als sieben Jahren verwendet haben, anzugeben.

Der Zweck ist dennoch klar : Hier soll die Linke insgesamt — und lange nicht bloß wir, deren Inhalte und Utopien selbst an ihrer angeblichen „Hochburg" eher verworfen denn geteilt werden — diskreditiert werden, um von der Politik der Rechts-rechten abzulenken. Die wollen die „3. Republik". Ob dafür in Ebergassing zwei Menschen starben, ist nach wie vor ungeklärt : Zum Beispiel ist bis heute kein Obduktionsbericht von Gregor Thaler und Peter Konicek veröffentlicht worden, der Fremdeinwirkung wirklich ausschließen läßt.

***

Wir lassen uns nicht kriminalisieren, wir lassen uns nicht mundtod machen !

Wir sind Anarchistinnen und Anarchisten — keine „Terroristen" !

So lange es geht, machen wir dagegen — politische Agitation und zwar öffentlich, sichtbar und hörbar ! •

Revolutionsbräuhof (RBH)

Medieninhaber, Herausgeber und Hersteller : Revolutionsbräuhof, Gußhausstraße 14/3, 1040 Wien • Zuschriften an : Postfach 142, 1181 Wien


sources :
 
cotes :

Aff2923 - 206890 (cira L)