* aide à la recherche
Ficedl - Affiches
affiches | articles | outils | dates de parution | catégories | analogies |

Graswurzelrevolution

 

Graswurzelrevolution ou « la révolution par les racines », périodique anarcho-pacifiste.

D’après Wikipédia (23 mars 2012) :

Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges und von internationalen gewaltfreien Friedensaktionen inspiriert, wurde die erste Ausgabe („Nullnummer“) der Zeitschrift im Sommer 1972 von der „Gewaltfreien Aktion Augsburg“ herausgegeben, einem kleinen Kreis libertärer Pazifisten um den Augsburger Studenten Wolfgang Hertle. Ab der dritten Ausgabe im Frühjahr 1973 erschien das Blatt in Berlin, später wurde es in verschiedenen Städten Deutschlands produziert. Wechselnde Redaktionen erstellten die GWR in Göttingen (Nr. 20/21/1976 - Nr. 28/1978), in Hamburg (Nr. 29/1978 bis Nr. 123/Feb. 1988), in Heidelberg (Nr. 124/Mai 1988 bis Nr. 167/Sommer 1992), im wendländischen Wustrow (Nr. 168/Sept. 1992 bis Nr. 201/Okt. 1995) und in Oldenburg (Nr. 202/November 1995 bis Nr. 235/Januar 1999). Seit März 1999 (Nr. 237 ff.) wird die Zeitschrift in Münster im Eigenverlag (Verlag Graswurzelrevolution e.V.) herausgegeben und presserechtlich von Koordinationsredakteur Bernd Drücke verantwortet.

 

Affichage par année
2010-2017 | Site réalisé avec SPIP | squelette | | Plan du site | icone suivi activite RSS 2.0
FICEDL | Bianco : 100 ans de presse anarchiste | Cgécaf | Cartoliste | Placard | Thesaurus | contact